Tutorial: Cut-Out Shader Tricks

cut-out-shader

Der als Runonthespot bekannte Unity-Entwickler Mike Renwick hat auf seinem YouTube-Kanal ein kurzes aber interessantes Tutorial zum Thema Cut-Out Shader veröffentlicht.

Cut-Out Shader

Mike Renwick demonstriert in einem kleinen Video-Tutorial was für interessante Effekt mit dem Cut-Out Shader aus den Standard-Assets erzeugt werden können.

Das Einzige was ihr braucht ist eine Texture sowie die kostenlose Grafik-Software Gimp. Wenn ihr natürlich Photoshop besitzt, dann geht das natürlich auch.

Die dort gezeigten Effekte kombiniert mit etwas Automatisierung wirkt schon ziemlich cool, wie ihr im folgenden Video sehen könnt:

Diese Automatisierung bekommt ihr über eine Coroutine hin, in der ihr dann nach und nach den Cutoff-Wert verändert.

Dies macht ihr mit dem SetFloat-Befehl. In C# sieht das dann so aus:

renderer.material.SetFloat(“_Cutoff”, 0.5f);

Gimp könnt ihr hier herunterladen: http://www.gimp.org/

Viel Spaß beim Entwickeln!

Artikel gefallen?

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann kannst Du mich ganz einfach unterstützen:

  • Teile diesen Artikel über Deine Social Network Kanäle mit Deinen Freunden (der ersten Klick auf einen der unteren Knöpfe aktiviert die Funktion, erst der zweite Klick teilt den Artikel).
  • Erledige Deinen nächsten Amazon-Einkauf (zum Beispiel mein neues Buch "Spiele entwickeln mit Unity" ;-) ) über den folgenden Link: Amazon in Tutorial: Cut-Out Shader Tricks. Der Link führt direkt zu Amazon und besitzt lediglich einen Kenner, der Amazon mitteilt, dass Du über diese Seite gekommen bist.

Vielen Dank für Deine Unterstützung - egal auf welche Weise :)

Both comments and pings are currently closed.

Eine Antwort zu “Tutorial: Cut-Out Shader Tricks”

  1. Ulrich sagt:

    Hast du noch mehr Inforationen darueber ?