Windows 8 Metro-Browser: Native Client statt Unity-Webplayer?

windows-8

Ich war letzte Woche auf der CeBIT, wo ich unter anderem einen Windows 8-Entwicklerworkshop mitgemacht hab.

Als ich mit einem Microsoft-Mitarbeiter allerdings über den Internet Explorer in der neuen Metro-Umgebung sprach, blieb mir fast die die Spucke weg.

Kein Webplayer?

Das ist schon harter Tobak: Laut der Aussage des Microsoft-Mitarbeiters könnte es gut sein, dass die Metro-App vom Internet Explorer bei Windows 8 keine Plugin-Unterstützung bieten wird (vorallem eine für den Unity-Webplayer, wie es allgemein mit Plugins aussieht besprachen wir nicht).

Natürlich ist noch ein bisschen Zeit bis zur Fertigstellung, aber der Kommentar kam so frei von der Leber, als wenn das schon beschlossene Sache bei Mircosoft sei.

Wie ihr aber schon der Überschrift entnehmen könnt, hat der Kollege aber eine andere, sehr interessante Alternative zum Webplayer ins Spiel gebracht.

Native Client (Na Cl)?

Und zwar könnte die Metro-App möglicherweise stattdessen Native Client – Unterstützung bieten wie es der Google-Chrome Browser derzeit auch schon macht. Unity-Games ohne Plugin direkt im Browser spielen – wenn ich nur daran denke, dass das dann auch auf den Windows 8 Tablets funktionieren könnte, wäre das echt ein Hammer.

Natürlich sind das keine offiziellen Microsoft-Meldungen. Aber diese Details kamen so vorbehaltlos, dass man auf jedenfall schon sicher sein kann, dass Microsoft in diese Richtung plant. Was in Windows 8 dann umgesetzt wird, muss aber abgwartet werden.

Windows Phone 8

Nicht so gesprächig war der Kollege allerdings bei dem Thema Windows Phone 8.

Auf meine Frage, ob das nächste Smartphone-OS auf den selben Kernel basiert wie Windows 8, wollte er mir partu keine Antwort geben. Das scheint also ein ganz heißes Thema bei Microsoft zu sein.

Warten wir also ab was da kommen wird. Langweilig wird es sicher nicht…

Übrigens, was ich noch so auf der CeBIT gesehen und erlebt hab, erfahrt ihr in meinem CeBIT 2012 Rückblick.

Artikel gefallen?

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann kannst Du mich ganz einfach unterstützen:

  • Teile diesen Artikel über Deine Social Network Kanäle mit Deinen Freunden (der ersten Klick auf einen der unteren Knöpfe aktiviert die Funktion, erst der zweite Klick teilt den Artikel).
  • Erledige Deinen nächsten Amazon-Einkauf (zum Beispiel mein neues Buch "Spiele entwickeln mit Unity" ;-) ) über den folgenden Link: Amazon in Windows 8 Metro-Browser: Native Client statt Unity-Webplayer?. Der Link führt direkt zu Amazon und besitzt lediglich einen Kenner, der Amazon mitteilt, dass Du über diese Seite gekommen bist.

Vielen Dank für Deine Unterstützung - egal auf welche Weise :)

Both comments and pings are currently closed.

7 Antworten zu “Windows 8 Metro-Browser: Native Client statt Unity-Webplayer?”

  1. Dan sagt:

    Ich hoffe Unity wird bald im Windowsphone unterstützt.
    Weißt du was neues über das Open Source-Unity3d Projekt?
    Steht es schon zum download bereit?
    Gruß Daniel

  2. auf dem normalen Windows 8 Gerät wird es den METRO IE geben, der keine lugins kann ( auch kein SL) und den Desktop Browser, der das alles kann.

    Windows phone 8 weis aktuell keiner der Microsofties in D was dazu.

    • Carsten sagt:

      Hallo Hannes,

      das deckt sich ja ziemlich mit dem, was man mir gesagt hat. Es war nur nicht ganz so verbindlich. Vielen Dank für die Bestätigung und Gewissheit!

      Hast Du zufällig auch Infos zum Native Client?

  3. mit native Client meinst du den IE10 der auf Windows32 basiert? (der andere nutzt WinRT)
    Der kann nach wie vor Plugins.
    Wenn Du im METRO (WinRT) Internet Explorer eine Website geöffnet hast und den Flash Player vermisst, kannst du mit einem Click die Seite im Desktop IE (ich glaub das ist der offizielle Name) aufmachen und auch die Youtube und Co Videos schauen

    • Carsten sagt:

      Hallo Hannes,

      in Google Chrome gibt es eine Laufzeitumgebung um Native-Code-Apps direkt im Browser laufen zu lassen ohne ein zusätzliches PlugIn zu benötigen. Und so Microsoft sich äußerte, wird auch bei Microsoft über soetwas für die IE-Metro-App nachgedacht.

      • Native-Code-Apps, habe ich noch nicht gehört und nichts gesehen. Praktisch ist eine HMTL Javascript Anwendung die auf der WinRT aufsetzt, native und läuft auch im Browser (aber nur im METRO IE). Allerdings warum sollte man das tun…
        Ich kenne das von Chrome, allerdings sehe ich aktuell das Konzept nicht in Windows 8